Ziele/angestrebte Ergebnisse des geiseltaler-terminkalender.de

Sehr schnell hatte sich herausgestellt, dass ein Terminkalender „allein“ nicht die Aufgaben einer umfassenden Veranstaltungsinformation für die sich neu entwickelnde „Tourismusregion Geiseltal“ - dem Wasserturmland - erfüllen kann. Die allgemeinen Informationen zu den vielen sich wiederholenden Veranstaltungen, wie auch die Programme für Veranstaltungen, benötigen einen speziellen Präsentations- und Ablagebereich. Dazu wird auch ein Platz/Rubrik für die Nachberichterstattung benötigt, der innerhalb des Projektes als Live-Berichterstattung bezeichnet wird. Ein weiterer Tätigkeitsbereich, der sich aus der Umsetzung ergeben hat, ist ein Künstlermagazin, in dem die Künstler präsentiert und abgelegt werden. Da viele Künstler durch unsere Region tingeln und die einmal erarbeiteten und immer wieder erweiterten Berichte und Infos mehrfach genutzt werden müssen, um effektiv arbeiten zu können.

  

 

Im Geiseltaler Terminkalender sind die Einträge von Veranstaltungsterminen kostenfrei! Einnahmen sollen mittelfristig über Bannerwerbung und Textverlinkungen erzielt werden. Später sollen noch Provisionseinnahmen aus dem Onlineticketservice dazu kommen. Zum einfacheren Handling wird eine Suchmaske mit den Suchfunktionen nach Veranstaltungsart, Datum, Richtung, Stadt, Location und Veranstalter eingebunden werden.

 

 

Um Kosten und Zeit einzusparen, wurde nach einer frei erwerblichen Software (Redaktionssystem- CMS) gesucht, die Entwicklungskosten von mehreren 10 tausend Euro und mindestens 1 Jahr Entwicklungs- und Umsetzungszeit einspart. Das CMS ist so einfach zu handhaben, dass auch Laien es problemlos handhaben können, Trotzdem wird ein hohes Maß an Professionalität sichtbar. 

         

 

Um den geiseltaler-terminkalender wirklich für den Großteil der Bevölkerung und seiner Gäste attraktiv zu machen, liegt die Zielstellung darin, mindestens 90% aller Termine und Veranstaltungen in ihm zu präsentieren. Dies kann nur durch eine umfassende redaktionelle Betreuung erzielt werden. Eine reine Selbsteintragung der Veranstalter würde nicht funktionieren.

 

 

Das Team plant weitere Serviceleistungen in Zusammenhang mit dem Terminkalender und den Veranstaltungen. Lesen Sie bitte dazu in der Anlage: Weitere geplante Serviceleistungen.